VIVACOLOR® – Natürliche Leichtigkeit

Erdverbundenes Design für nachhaltiges Wohlbefinden

Ein einladendes Wohnzimmer, welches durch die grünen und beigen Akzente den Bezug zur Natur aufzeigt. Die hellen Farbtöne geben dem Raum diese Leichtigkeit und Frische, welche zu einem gemütlichen Zusammensein einlädt.

frisch – erdig – natürlich – warm

Die Blätter, welche sich im Wind bewegen, die Sonnenstrahlen, welche auf der Haut für eine wohlige Wärme sorgen. Eine frische Meer-Brise und das Gefühl von Freiheit und der Verbundenheit zur Natur. Die Natur, welche wir mit Pflanzen und natürlichen Materialien in unsere eigenen vier Wände bringen können oder uns auch auf unseren Geschmacksknospen erfrischt und belebt (Birnen).

1505 - Sandbirke
1700 - Textil Beige
1325 - Lichtgrau
1595 - Master Oak double fumed
1535 - Master Oak light natural
1415 - Salbeigrün
1900 - Gobi
1295 - Trüffelbraun
1305 - Taupe Dunkel
1420 - Lemongrass
1425 - Pistacchio Green

Farbwelt entdecken – lassen Sie sich inspirieren

Wenn Salbeigrün und Lichtgrau in Kombination auftreten kann eine zurückhaltende Frische geschaffen werden. Salbeigrün als zurückhaltendes Grau mit viel Grünanteil, welches in Kombination mit dem Lichtgrau – ein Grau mit einem rötlichen Braunanteil – eine wohlige Wärme ausstrahlt. Grund dafür sind die Komplementärfarben Grün und Rot. Eine frischere, hellere und leichtere Alternative zu Salbeigrün ist Lemongras. Ein helles Grün mit mehr weiss Anteil als schwarz, welches dem Dekor diese Leichtigkeit verleiht. Der Grünton ist abgeschwächt und wirkt deshalb nicht knallig, obwohl Lemongras viel mehr Energie ausstrahlt als Salbeigrün.

Im Gegenzug ist Pistaccio Green ein zurückhaltender als Lemongras und dennoch farbintensivere Grünvariante als Salbeigrün. Ein Grün welcher Stabilität und Sicherheit ausstrahlt. Die Birke, eine Holzart welche in den letzten Jahren eher als alt und verstaubt galt, kann in Kombination mit diesen frischen, erdigen Farbtönen zu neuem Leben erweckt werden. Die grüne Farbe kitzelt die roten Jahrringe aus der Sandbirke heraus und verleiht der eher blassen Birke eine unaufdringliche Wärme. Durch den unterliegenden Blauton wird dem Dekor eine kühle Frische verliehen.

Die Master Oak light natural kann als dezenten Braunton in Kombination mit dem Salbeigrün angesehen werden. Durch die täuschend echte Oberflächenstruktur der Master Oak entsteht nicht nur ein haptisches Erlebnis, sondern auch ein optisches Farbspiel, welches der Eiche Leben und eine natürliche Tiefe verleiht.

Ein erdiger, warmer Farbton wie das Dekor Trüffelbraun kann als Akzent verwendet werden, um Tiefe in die Kombination zu bringen und den umliegenden Dekoren eine gewisse Leichtigkeit zu verleihen. Eine hellere Option ist Gobi, welche die Brücke zwischen dem Trüffelbraun und dem Lichtgrau bildet. Eine hellere und leichtere Option als Trüffelbraun und eine wärmere, erdigere Option als Lichtgrau. Welches zusätzlich von der UM (Ultra Matt) Struktur unterstützt wird.

Taupe Dunkel, ein warmes Graubraun welches zwischen Gobi und Trüffelbraun liegt. Ein Farbton, welcher weniger intensiv (Grauton höher) ist als Trüffelbraun aber mehr Wärme ausstrahlt (mehr Rotanteil) als Gobi. Taupe Dunkel, Trüffelbraun, Steingrau und Lichtgrau haben dieselbe Struktur und können so, als braungraue Abstufung kombiniert werden oder jeweils als Abstufung ausgewählt werden. Steingrau als ein sehr ähnlicher Farbton wie Gobi jedoch mit der ST9 Struktur eine abwechslungsreichere Oberfläche als die UM. Das Dekor Steingrau ist ein heller Braunton, welcher die dunklen Partien in den Hölzern und im Textil aufnimmt. Der hohe weiss und rot Anteil verleiht dem Dekor Wärme und Leichtigkeit.

Textil Beige eignet sich als perfekte Design-Ergänzung in diesem Trend. Der warme beige Ton, nimmt den hellen Farbton der Birke auf. Die dunklen Schattenstellen bilden wiederum die Brücke zu den Brauntönen wie Trüffelbraun. Die unregelmässige, natürlich erscheinende Flechtung des Textils unterstütz den natürlichen Hintergedanken und erinnert an handgemachte Materialien. Dies wird durch das haptische Erlebnis bestärkt.

Die Kombination vom Textil ist nicht nur mit uni Brauntönen möglich, sondern auch mit dunklen Hölzern, wie beispielsweise die Master Oak double fumed. Diese Farbstellung enthält mehr Rottöne und ist generell dunkler als die Master Oak light natural. Auf dem Dekor Gobi kommen diese warmen Untertöne gut zur Geltung, welche in Kombination mit dem Trüffelbraun tendenziell verschwinden und zu einem Grauschimmer führen.